Drehschwindel – was machen gegen Schwindel

DrehschwindelUnd plötzlich dreht sich alles wie beim Karrusellfahren – die häufigste Beschreibung von Drehschwindel. Doch was ist eigentlich unter Drehschwindel zu verstehen? Wie kommt er zustande? Und wie wird er behandelt?

Unter Drehschwindel sind Schwindelanfälle zu verstehen, denen keine organische Ursache zugrunde liegt. Er tritt entweder beim Drehen oder bei hastigen Kopfbewegungen auf und bringt meist unangenehme Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Kopfschmerzen und körperliches Unbehagen im Allgemeinen mit sich.

Drehschwindel – Was sind die Ursachen?

Die Ursachen von Drehschwindel sind vielfältig. Zum einen können Verspannungen diverser Muskelpartien dahinter stecken, zum anderen Schleudertraumata oder ähnliche Unfälle mit Kopfbeteiligung. Aber auch eine körperliche Fehlhaltung kann Schwindel begünstigen. 

Muskelverspannungen
Die häufigste Ursache hinter Drehschwindel sind Verspannungen des Sternocleidomastoideus-Muskels, des sogenannten Kopfwenders, von dem an beiden Seiten des Kopfes jeweils einer vorhanden ist. Sie sind bei beinahe allen Bewegungen des Kopfes beteiligt und gelten grundsätzlich als einer der Hauptinformanten des menschlichen Gehirns. Liegen Verspannungen im besagten Bereich vor, sendet der Muskel fehlerhafte Informationen an das Gehirn, was letztendlich die unangenehmen Schwindelgefühle auslösen kann. Auch die Augenmuskulatur kann hinter dem Drehschwindel stecken und ist meist mit einer Konvergenzstörung der Augen zu erklären. Das heißt: Bewegen sich die Augen nicht zum selben Punkt in der Mitte, sondern bleibt eines dabei weiter außen als das andere, dann ist von einer Konvergenzstörung zu sprechen. Dabei sind die äußeren Augenmuskeln verspannt und übermitteln wiederum unstimmige Signale an das Gehirn, was das Auftreten von Drehschwindel begünstigen kann. Neben Verspannungen des Kopfwenders und der Augenmuskulatur kann aber genauso eine verspannte Kiefermuskulatur oder Verspannungen des Digastrikus-Muskels unterhalb des Ohrs für den Schwindel verantwortlich sein. Patienten haben dabei meist das Gefühl, dass der Schwindel durch eines oder beide Ohren ausgelöst wird. Tatsächlich aber verbergen sich Verspannungen im Bereich des Kiefers hinter den Beschwerden. Aber auch Verspannungen des Bindegewebes und des Inneren der Ohrmuschel sind mögliche und häufige Auslöser des Schwindels

Drehschwindel – Schleudertrauma oder ähnliche Unfälle

Die genannten Verspannungen des Kopfwenders und der Augenmuskeln treten meist im Zusammenhang mit einem Schleudertrauma oder mit einem ähnlichen Unfall mit Kopfbeteiligung auf. 
Reißt es bei einem Unfall den Kopf heftig vor und zurück, so ist von einem Schleudertrauma die Rede, das meist starke Verspannungen des Kopfwendermuskels sowie der Augenmuskeln zur Folge hat. Häufig bleiben dadurch langfristige Fehlstellungen der Augen und des Kopfwendermuskels mit Verschiebungen der Halswirbel zurück, schicken widersprüchliche Signale an das Gehirn und verursachen so die unangenehmen SchwindelgefühleMeist tritt der Drehschwindel nicht sofort nach dem Unfall auf, sondern macht sich erst mehrere Tage, Wochen oder gar Monate danach bemerkbar, sodass dieser häufig nicht mehr mit dem Schleudertrauma in Verbindung gesetzt wird. 

Drehschwindel – Allgemeine Fehlstellung

Eine Kopf-Nacken-Fehlstellung muss aber nicht unbedingt durch ein vorgegangenes Schleudertrauma entstanden sein. Auch äußere Faktoren am Arbeitsplatz und verschiedene Angewohnheiten führen auf Dauer zu Fehlstellungen. Klemmen Sie sich zum Beispiel immer den Telefonhörer oder das Handy in den Nacken, kann dies über kurz oder lang eine Fehlstellung hervorrufen, da die Sternocleidomastoideus-Muskeln dauerhaft angespannt sind und nicht mehr zu Ruhe kommen können. 

Behandlung
Verspannungen, dumme Alltagsangewohnheiten oder Fehlstellungen als gängige Ursachen von Drehschwindel, lassen sich leider nicht einfach abstellen, können aber mithilfe von sensomotorischer Körpertherapie einfach und relativ schnell in den Griff bekommen werden. Je nach Beschwerden und Ursachen wird dabei eine individuell angepasste Therapie empfohlen. 
Sollten auch Sie an Drehschwindel leiden und diesen therapieren wollen, dann holen Sie sich wertvolle Tipps rund um das Thema Schwindel im Ratgeber „Warum ist mir schwindelig?-
Ursachen für Schwindel und Gleichgewichtsstörungen finden und behandeln“. Wie Sie jetzt Schwindel und Gleichgewichtsstörungen effektiv und wirkungsvoll bekämpfen >>> Hier Klicken <<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.